Den eigenen Anspruch entdecken – dem eigenen Anspruch gerecht werden

Sind Sie engagiert, einsatzfreudig und an den aktuellen Zeitfragen interessiert?
Wollen Sie mit Wissenschaftler*innen, Politiker*innen und Visionär*innen ins Gespräch kommen?

Das Kasseler Jugendsymposion bietet Ihnen die Möglichkeit

  • gemeinsam Zukunftsvisionen zu bewegen
  • Ihre Fähigkeiten zu entwickeln
  • bundesweit Freundschaften zu schließen
  • individuelle Projekte zu realisieren

Die Kasseler Jugendsymposien finden als Veranstaltung des Bundes der Freien Waldorfschulen zweimal jährlich statt und richten sich an Oberstufenschüler*innen der Klassen 11 bis 13 und an Studienanfänger. Ziel ist es, an wirklich brisanten Themen zu arbeiten. In diesem Sinne versteht sich das Kasseler Jugendsymposion als Zukunftswerkstatt. Es werden Plenarvorträge von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens angeboten, sowie in Fachseminaren politische, gesellschaftliche, naturwissenschaftliche, soziale und philosophische Fragen bewegt. Praxisorientierte Trainingskurse bieten die Möglichkeit, sich in bestimmten Fähigkeiten oder Kompetenzen zu verbessern, bzw. diese zu erwerben.

Einmal im Jahr wird der Kasseler Bürgerpreis „Das Glas der Vernunft“ verliehen. Mit diesem Preis wollen die Bürger*innen der Region Kassel nicht nur an die Aufhebung der Teilung Deutschlands erinnern, sondern zugleich bewusst machen, dass mit Vernunft und Toleranz ideologische wie religiöse und politische Schranken überwunden werden können. Daher wird der Preis an Personen oder Institutionen vergeben, die mit ihrem Wirken den Idealen der Aufklärung – Überwindung ideologischer Schranken, Vernunft und Toleranz gegenüber Andersdenkenden – in besonderer Weise dienen.“

Anschrift:
Kasseler Jugendsymposion
Brabanter Straße 30
34131 Kassel

Kontakt:
Simone Weber | Projektleitung
Kasseler Jugendsymposien | Glas der Vernunft
Email: info[ät]jugendsymposion-kassel.de
Telefon: 0561 207 568 -21
Fax: 0561 207 568 -29